Moni Kaspers: Der Cowboy – Dangerous Love

Fünf Romane habe ich von Moni Kaspers gefunden. Entschieden habe ich mich für „Der Cowboy – Dangerous Love“. Meine Entscheidung basierte auf dem Cover, denn der genannte Roman ist nicht ihr neuester. Aber diesen, wie auch die anderen Romane aus Moni Kaspers Feder, stellen wir dann auch noch in diesem Beitrag vor.

Spannung – Liebe – super Einstieg in die Story!

Der spannende Roman von Moni Kaspers beginnt mit einer albtraumhaften Situation, in der sich die Hauptprotagonistin Vivian befindet. Hämmernde Gedanken in ihrem Kopf: Lisa, wo ist ihre Schwester Lisa? Die beiden Frauen befinden sich auf Abenteuerurlaub im Land der unbegrenzten Möglichkeiten – und nun liegt Vivian gefesselt und geknebelt, in absoluter Dunkelheit, in irgendeinem Loch, und sie kann überhaupt nichts mehr einordnen. Verliert immer wieder das Bewusstsein. Was ist überhaupt passiert? Dann dämmert sie weg und erwacht in anderer Atmosphäre, hat jedoch große Mühe, das einzusortieren.  Sie ist in Sicherheit. Ärzte, Klinikpersonal, der Geruch nach Desinfektionsmitteln. Die Ermittlungen laufen. Vivian kann sich nur an Dunkelheit erinnern, an Stimmen, die sie nicht identifizieren konnte und an zwei starke Arme, die sie in Sicherheit bringen. Zwei Schwestern aus Deutschland, die in Amerika Urlaub machen wollten. Ein bisschen Abenteuer suchten. Und das, was dann passierte. So langsam kehren die Erinnerungsfetzen zurück. Und Vivian tritt den Heimflug nach Deutschland an – ohne ihre Schwester. Aber dabei bleibt es natürlich nicht. Nach einer kurzen Erholungsphase kehrt Vivian zurück und macht sich auf die Suche nach ihrer Schwester. Der „Cowboy“ spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle. Diesen Spitznamen hat sie bei den ermittelnden Beamten nicht erwähnt, als sie befragt wurde, kann sich aber zu diesem Zeitpunkt selbst nicht erklären, warum.

„Der Cowboy – Dangerous Love“, der Titel verrät es schon, ist ein Liebesroman, allerdings einer mit einer heftigen Hintergrundgeschichte. Stichworte sind Mädchenhandel, Zwangsprostitution, Waffen- und Drogenhandel, Biker-Szene. Im Laufe der Story werden die Protagonisten immer klarer gezeichnet, man lernt sie langsam kennen, Stück für Stück … und das ist gut so, die Informationen sind gut verteilt. Das eine oder andere in einem Liebesroman ist ja grundsätzlich romantisch, aber es gibt ja auch immer noch andere Seiten. Und die werden hier schön belichtet. Gefällt mir persönlich sehr gut.

Erotik im Liebesroman

Das ist ein Thema, das man ruhig einmal ansprechen sollte, und dieser Roman erscheint mir dafür geeignet. Nicht alle Leser mögen erotische Szenen, manche stören sich regelrecht daran. Andere Leser hätten gerne mehr davon. Für meinen persönlichen Geschmack hat die Autorin hier die gesunde Mitte gefunden. In „Der Cowboy – Dangerous Love“ gefielen mir die erotischen Szenen sehr gut. Die muss man nämlich wirklich schreiben können, sonst wirken sie schnell plump, pornografisch und billig. Aber das beherrscht Moni Kaspers wirklich sehr gut! Ihre erotischen Szenen sind sehr, sehr schön geschrieben, ohne kitschig zu werden – und lassen den Leser zwischendurch auch mal aufseufzen. Leser, die erotische Szenen nicht mögen, können diese problemlos überblättern und sind dann auch gleich wieder in der Story drin. Wer aber erotische Szenen mag oder zumindest unproblematisch empfindet, kommt hier auf seine Kosten.

Mein Fazit zu Moni Kaspers „Der Cowboy – Dangerous Love“

Die Autorin versteht sich gut darauf, schon in den ersten Sätzen und auf den ersten Seiten eine Spannung zu erzeugen, die den Leser in das Buch reinzieht, ein Faible für das Genre ist natürlich immer – wie bei jedem Buch – Voraussetzung. Aber sie schafft es auch, die Spannung aufrecht zu erhalten, und das ist natürlich die Schwierigkeit für jeden Autor. Die Figuren sind liebevoll dargestellt, sehr plastisch, man hat sie vor Augen, wie auch die Locations, an denen die einzelnen Episoden spielen. Die Autorin beschreibt sehr schön, ohne abzuschweifen, sie vermittelt Einblicke, ohne zu langweilen. Ich hatte ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen.

Und hier gibt es den Trailer zum Buch!

Der Klappentext

Als Vivi und Lisa in einer Bar von zwei Männern angesprochen werden, halten sie es für einen netten Flirt, doch jäh wandeln sich Urlaubsfreude und Vergnügen in einen Albtraum. Es sind Mädchenhändler, die sie mit K.-o.-Tropfen in ihre Gewalt bringen. Vivian kommt schwer verletzt allein in einem dunklen Keller zu sich. Kurz bevor sie erneut das Bewusstsein verliert, dringt ein Unbekannter in den Keller ein. Ein rettender Engel mit Cowboyhut hebt sie in seine starken Arme und entschwindet unerkannt in der Nacht.
Alles, an was sie sich später erinnert, sind die honigfarbenen Sprenkel in seinen grüngelben Augen. Wer ist ihr mysteriöser Retter? Viel mehr quält sie jedoch die Frage, ob sie ihre Schwester jemals wiedersehen wird?

Der Roman ist im Verlag „BooksHouse“ erschienen und kostet 2,99 Euro in der Kindle-Edition und 10,99 als Taschenbuch.

Informationen zur Autorin

Moni Kaspers ist Jahrgang 1966, geboren in Dortmund, aufgewachsen ist sie aber in Köln – ihrer Lieblingsstadt. Heute lebt sie mit ihrem Mann – sie sagt, sehr zurückgezogen – in Rheinberg am Niederrhein, zusammen mit einem Hund und vier Katzen. Sie liebt es, Motorrad zu fahren, die Natur zu genießen, und natürlich … das Schreiben. Wenn ich mir das Autorenfoto so anschaue, vermute ich mal fast, dass sie auch eine Leidenschaft für Pferde hat.

Bis dato hat sie fünf Romane publiziert. Neben „Der Cowboy – Dangerous Love“ sind bisher aus der Feder von Moni Kaspers folgende Romane erschienen, beginnend mit dem Aktuellsten:
Ein Traum in Montana
Tinman
Dangerous Love – Liebe im Feuer
Ungestillte Sehnsucht – Dark Soul

Getagged mit:
Veröffentlicht in Bücher, Freizeit

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen